thumbnail (5).jpg

LIPPENAUGMENTATION

Mit speziellen für die Lippen angepassten Hyaluronsäure-Präparaten können Lippen vergrößert oder auch die Lippenform betont werden. 

Jedes Füllmaterial ist im Lippenbereich starken Belastungen wie z.B. Schwerkräften ausgesetzt, so dass hier nur speziell ausgerichtete Filler ein optimales Ergebnis erbringen können. Durch spezielle Injektionstechniken können sowohl die Form wie auch die Größe der Lippen verändert werden. Es kann auch nur der Lippenrand betont werden, was einer Lippenkonturierung gleichkommt. Damit lassen sich auch Lippenfältchen abmildern.

 

Eine ausreichende Anästhesie sichert, dass der Eingriff für den Patienten so angenehm wie möglich gemacht wird. Spezielle Cremes ermöglichen es sogar eine Lippenvergrößerung ohne Injektions-Anästhesie durchzuführen. Ergänzend dazu, trägt die Verwendung von Fillern, die bereits ein Anästhetikum enthalten, zur weiteren Schmerzreduktion bei.

 

Risiken und Kontraindikationen:

Nach einer Lippenkorrektur mit Hyaluronsäure, kommt es häufig zu Schwellungen, die ca. 1 Woche anhalten. Durch sofortiges Kühlen nach dem Eingriff, kann das Ausmaß der Schwellungen reduziert werden. Komplikationen treten im Regelfall nach einer Lippenkorrektur durch “ Lippen Aufspritzen“ nicht auf.

 

Der Eingriff darf nicht vorgenommen werden, wenn akute Hautinfektionen (Lippenherpes) vorliegen.

 

Je nach verwendetem Füllmaterial, kann man mit Haltbarkeiten von 5 bis 8 Monaten rechnen. In Einzelfällen kann die Haltbarkeit sogar deutlich länger betragen.